Referenzen & Inspiration, Werbemittel-Wissen

Werbegeschenke: Beliebte Giveaways, hohe Werbewirkung

Von am

In Zeiten von Werbe-Blockern, Streaming-Diensten und dem stetigen Anzeigen-Rückgang vieler Printmedien, sind Werbegeschenke ein sicherer Hafen:

  • Werbegeschenke erfreuen sich einer hohen Beliebtheit bei den Beschenkten
  • Werbegeschenke werden gerne und im Schnitt einmal täglich genutzt
  • Werbegeschenke werden teilweise über Jahre verwendet
  • Werbegeschenke sorgen für eine hohe Werbe-Erinnerung

Werbegeschenke aus Kunden-Sicht

Laut einer Studie von YouGov haben 65% der Deutschen nach eigenen Aussagen schon einmal ein Werbegeschenk bekommen und 71% der Befragten haben sich darüber gefreut.

Für die Beschenkten ist es dabei wichtig, ein funktionales Giveaway zu erhalten. Haben Sie ein praktisches Geschenk mit Mehrwert für Ihre Kunden gewählt, so verwenden diese den Werbeartikel statistisch einmal täglich. Das bedeutet natürlich auch, dass Ihre Kunden einmal am Tag in Kontakt mit Ihrer Werbeanbringung kommen.

Ein Werbekontakt pro Tag und Kunde ist Ihnen sicher. Je nach Produkt sogar über ein Jahr pro Geschenk und Kunde! Ca. 43% der Befragten gaben nämlich an, dass Sie Werbegeschenke bereits länger als ein Jahr besitzen.

Unternehmen, die Ihre Kunden beschenken werden von den Beschenkten mit positiven Eigenschaften in Verbindung gebracht (Studie des GWW):

  • besonder sympatisch (51%)
  • empfehlenswert gegenüber Freunden/Kollegen (49%)
  • vertrauenswürdig (48%)
  • besonders serviceorientiert (44%)

Dabei lieben die deutschen Kunden laut der YouGov-Studie moderne elektronische Geschenke ebenso, wie bekannte Klassiker.

Top-Werbegeschenke 2017 in Deutschland

YouGov fragte nach insgesamt 21 typischen und aktuellen Give Aways.

Wie sehr würden Sie sich über das jeweilige Geschenk freuen?“

Die Top 10 der Werbegeschenke aus Sicht der Deutschen (Stand 2017) sind:
1. USB-Sticks (83% freuen sich „sehr“ oder „eher“)
2. Powerbanks (86 % Zustimmung)
3. USB-Hubs (73% Zustimmung)
4. Regenschirm (70% Zustimmung)
5. Kugelschreiber (69% Zustimmung)
6. Blöcke und Notizbücher (69% Zustimmung)
7. Laptoptasche (65% Zustimmung)
8. Tassen & Trinkbecher (62% Zustimmung)
9. Trinkflasche (60% Zustimmung)
10. Smartphone-Hülle (59% Zustimmung)

Abgeschlagen ist der Luftballon auf Platz 21, über den sich 73% eher nicht oder gar nicht freuen würden.

Am Ende des Tages kennen Sie Ihre Kunden aber sicher am Besten. Die Brillenputztücher auf Platz 14 sind für Ihre Kunden vielleicht hochattraktiv, da Sie ein Optiker sind?

Werbegeschenke aus Unternehmer-Sicht

Werbegeschenke gehören bei den meisten großen Unternehmen (mit mehrt als 250 Mitarbeitern) fest zum Marketing-Mix: 87% der befragten Unternehmer der Studie des GWW gaben an, Werbeartikel in der Kommunikation einzusetzen.

Die Grafik zeigt, dass 40% der Unternehmen bis 9, 67% der Unternehmen bis 25, 79% der UNternehmen mit 100-250 und sogar 87% der UNternehmen mit 250 und mehr Mitarbeitern auf Werbemittel setzen
Fast alle „Großen“ setzen Werbemittel ein

Je kleiner das Unternehmen hingegen ist, desto weniger werden Werbegeschenke eingesetzt. Dies liegt insbesondere daran, dass die Unternehmen nicht von der Wirkung überzeugt sind bzw. diese deren Meinung nach nur schwer messbar ist, so das Ergebnis der Studie.

Hinzu kommt, dass neue Compliance-Regeln in Unternehmen für Unsicherheit sorgen. Diese besagen oft, dass Mitarbeiter keine Geschenke annehmen dürfen bzw. diese einen bestimmten Wert nicht übersteigen dürfen, um eine Beeinflussung der eigenen Mitarbeiter zu verhindern.

Compliance, Steuern und Werbegeschenke

Laut Werbeartikel-Monitor 2017 haben 80% der Befragten Ihr Einkaufsverhalten bezüglich Giveaways nicht geändert, obwohl es Verschärfungen bei den Compliance-Regeln gab. Da sich Werbegeschenke bei Kunden einer großen Beliebtheit erfreuen, wäre es sicher unklug auf dieses wichtige Marketingwerkzeug zu verzichten. Vielmehr sollten Entscheider die Wahl der Werbegeschenke überdenken.

„Kleine Aufmerksamkeiten“ für einige Euro pro Beschenkten sind dabei ebenso erfolgreich wie sogenannte Streuartikel, die gerne auf Messen eingesetzt werden. So schonen gerade kleine Unternehmen Ihr Budget, nutzen dabei aber das langfristige Potential der Werbegeschenke.

Interessant bei der Wahl der richtigen Werbeartikel sind übrigens auch steuerliche Gesichtspunkte, auf die wir in einem eigenen Fachartikel eingehen (aktuell in Arbeit).

Kuchendiagramm der Verteilung der Werbegeschenke nach Kosten pro Stück
Giveaways bis 10€ sind bei den Werbenden am beliebtesten

Wirkung und Vorteile von Werbeartikeln für Werbende

Dass Werbeartikel bei den Beschenkten ein besonderes Gefühl der Wertschätzung wecken und beliebt sind, haben Sie bereits am Anfang dieses Artikel erfahren. Da die Geschenke oft jahrelang verwendet und dabei im Schnitt täglich gesehen werden, stärkt Ihre Marke zusätzlich.

So bestätigt auch die GWW-Studie, dass die Werbenden den Effekt von Werbemitteln als „besonders nachhaltig“ (90% Zustimmung) einschätzen und diesen einen positiven Effekt auf das Firmenimage zuschreiben. Weitere Vorteile sehen die Schenkenden in folgenden Eigenschaften (Werbeartikel-Monitor 2015):

  • Der Bekanntheitsgrad des Unternehmens wird gesteigert.
  • Werbegeschenke punkten durch ein gutes Preis-Leistungs-Verhältnis.
  • Hochwertige Werbemittel zahlen auf die wahrgenommene Qualität der eigenen Produkte und Dienstleistungen ein.
  • Die Kundenbindung wird durch Giveaways gestärkt.
  • Werbegeschenke erzeugen anderen Werbemitteln bessere Werbeffekte.

Werbeartikel im Marketing-Mix

So verwundert es auch nicht, dass laut GWW 43% der befragten Unternehmen Werbegeschenke einsetzen. Selbst 2017 schlägt dieser Kanal damit den Bereich „Online-Werbung (Banner etc.)“, den 39% der 2017 Befragten einsetzen:

Die Balkengrafik zeigt, dass 43% der Befragten auf Werbeartikel setzen. Darüber nutzen 39% Online-Werbung, 34% Außenwerbung, je 30% Fachzeitschriften und Messen, 237% Tageszeitungen, 5% Radio und 2% TV.
Welche Möglichkeiten nutzen Sie für die Kunden-Kommunikation?

Wirkung von Werbemitteln belegen

Viele, insbesondere kleine Unternehmen bemängelten, wie gesagt, dass die Messbarkeit des Erfolgs von Werbemitteln schwierig sei und wünschten sich erfolgreiche Praxisbeispiele und mehr Wirkungs-/Effizienzbelege. Auch Fallbeispiele für den Einsatz und Klarheit zur steuerlichen Situation wurden im Werbeartikelmonitor gewünscht.

Wir von laprinta möchten hier gerne unseren Beitrag leisten. Hier im Blog sammeln wir für Sie Praxisbeispiele in Form von Referenzberichten und Ideen und stellen wichtige Informationen rund um das Thema Werbeartikel für Sie zusammen.

Gerne beraten wir Sie auch persönlich bei der Wahl der passenden Werbegeschenke, oder Sie stöbern in unserem Werbeartikel-Shop.

Werbemittel-Studien – die Quellen

Für diesen Artikel habe ich die Fachstudien „Werbeartikel-Monitor“ des GWW Gesamtverband der Werbeartikel-Wirtschaft der Jahre 2014, 2015 und 2107 ausgewertet. Außerdem habe ich die Mini-Studie „Lieber Kugelschreiber oder doch USB-Stick?“ von YouGov berücksichtigt.